Romantische Melodien – von Schumann bis Humperdinck

Romantische Melodien – von Schumann bis Humperdinck wurden beim Konzert dem Publikum dargeboten. Die Solistin Anna Song, die schon mehrfach mit dem Concentus21 konzertiert hatte, spielte Schumanns Klavierkonzert äußerst gefühlvoll. Genauso überzeugte sie auch mit den von ihr gewählten Zugaben von Chopin und Haydn. Die folgenden Opernmelodien machten nicht nur den Zuhörern, sondern sichtlich auch dem Orchester Spaß.

27. November 2015 in der Krypta der Canisiuskirche

Solistin: Anna Song (Klavier)
Dirigent: Herbert Krenn

Robert Schumann: Klavierkonzert in a-Moll Op. 54
Giuseppe Verdi: Ouvertüre zur Oper „Nabucco, Ouvertüre zur Oper „Giovanna d´Arco“, „Preludio“ zur Oper „La Traviata“
Pietro Mascangni: „Intermezzo sinfonico“ aus der Oper „Cavalleria rusticana“
Engelbert Humperdinck: Pantomime aus „Hänsel und Gretel“

Zugaben der Solistin
Frédéric Chopin: Grand Waltz Op.42
Joseph Haydn: Sonata Hob.xvl/31-1st

Zugabe des Orchesters
Jacques Offenbach: Barcarole aus „Hoffmanns Erzählungen“