Dirigent Herbert Krenn

Loewe trifft Beethoven – Herbstkonzert

Schon Wochen im voraus war das diesjährige Herbstkonzert des Concentus21 ausverkauft. Demzufolge war der stimmungsvolle Lorely Saal bis auf den letzten Platz gefüllt. Entsprechend dem Motto des Abends “Loewe trifft Beethoven” intonierten Orchester und Solist zunächst Beethovens 4. Klavierkonzert.

Darauf folgte nach der Pause eine österreichische Erstaufführung für ein Stück, welches bereits 1834 entstanden ist. Da zu Carl Loewes Symphonie in e-Moll nie Stimmenmaterial gedruckt wurde, ging der Aufführung eine lange Vorbereitungsphase voraus, die der künstlerische Leiter Herbert Krenn im Detail dokumentiert hat (nachzulesen hier: Carl Loewe und seine e-Moll Symphonie).

Abschließend spielte das Orchester das Scherzo aus der Symphonie in d-Moll als Zugabe, die einmal mehr bewies, dass Loewe nicht nur Balladen und Oratorien meisterhaft komponierte. Das Publikum belohnte die Aufführung mit reichlich Applaus und so war es wieder einmal ein gelungener Abend.

Plakat Herbstkonzert 2019 mit Christos Marantos - Loewe trifft Beethoven
Plakat Herbstkonzert 2019 mit Christos Marantos

Programmheft

09. November 2016
Lorely-Saal Penzing

Solist: Christos Marantos
Dirigent: Herbert Krenn

L. v. Beethoven – Klavierkonzert No. 4 in G-Dur
Zugabe des Solisten:
L.v. Beethoven – Bagatelle op. 126 No. 5

Carl Loewe – Symphonie in e-Moll
Zugabe des Orchesters:
Carl Loewe – Scherzo aus der Symphonie in d-Moll