Konzert in der Krypta

Klassisches Symphoniekonzert mit Cello

Beim klassischen Symphoniekonzert überzeugten das Orchester und die Solistin Nicole Peña-Comas gleichermaßen im “Doppelpack”. Haydns erst in den 1960er Jahren wiederentdecktes Cello-Konzert Nr. 1 bot der Solistin eine hervorragende Bühne, um ihr überragendes Können unter Beweiß zu stellen. Anschließend gab das Orchester im zweiten Teil des Konzerts einen “Gassenhauer” der Klassik gekonnt zum Besten: Beethovens 5. Symphonie ist gleichermaßen bekannt und beliebt.

25. und 27. November 2016 in der Krypta der Canisiuskirche

Solistin: Nicole Peña-Comas (Cello)
Dirigent: Herbert Krenn

Ludwig van Beethoven: Ouvertüre zu Coriolan Op. 62
Joseph Haydn: Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 C-Dur (Hob. VIIb:1)
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 5 c-moll op. 67

Zugabe der Solistin
Johann Sebastian Bach: Prelude aus Suite Nr.1 in G-Dur und Sarabande aus Suite Nr.3 in C- Dur

Zugabe des Orchesters
Aaram Khachaturian: Adagio aus “Spartakus”

Orchester in der Krypta

Sommerkonzert “Musik der Familie Strauss”

Das Sommerkonzert mit “Musik der Familie Strauss” bot einen vergnüglichen Sommerabend. Unter der bewährten Leitung von Herbert Krenn spielte das Orchester bekanntes und beliebtes aus der Feder der Familie Strauss. Lediglich der Solist Benedikt Gross an der Tuba griff zu einer Zugabe von Telemann, die für eine schöne Abwechslung sorgte.

17. und 19. Juni 2016 in Krypta der Canisiuskirche

Dirigent: Herbert Krenn
Solist: Benedikt Gross (Tuba)

Johann Strauss (Vater): “Die Sorgenbrecher”, Walzer Op. 230
Johann Strauss (Sohn): Romanze Nr. 1 in d-Moll Op. 243, Romanze Nr. 2 in g-Moll Op. 255, “Deutschmeister Jubiläumsmarsch”, Op. 47, “Phönixschwingen”, Walzer Op. 125, “Blumenfestpolka”, Op. 111, “Spanischer Marsch”, Op. 433, “Du und Du”, Walzer Op. 367
Josef Strauss: “Dorfschwalben aus Österreich”, Walzer Op. 164
Eduard Strauss: “Bahn frei”, Schnellpolka Op. 45

Zugabe des Solisten
Georg Philipp Telemann: Fantasie in a-moll 4.Satz Allegro

Zugaben des Orchesters
Josef Strauss: “Auf Ferienreisen”, Op. 133
Johann Strauss Sohn: “An der schönen blauen Donau”, Walzer Op. 314 Johann Strauss Vater: “Radetzky-Marsch”, Op. 228

Orchester beim Frühlingskonzert in der Krypta

Frühlingskonzert zwischen Klassik und Romantik

Beim Frühlingskonzert zwischen Wiener Klassik und Romantik überzeugte das Orchester gemeinsam mit Solist Simon Reitmaier mit Mozarts bekanntem Klarinettenkonzert. Dazu kombinierte der musikalische Leiter Herbert Krenn Schubert und Haydn zu einem stimmigen Programm, das dem Publikum eine kurzweiligen Abend bot.

11. und 13. März 2016 in der Krypta der Canisiuskirche

Solist: Simon Reitmaier
Dirigent: Herbert Krenn

Franz Schubert: Ouvertüre zu “Die Zwillingsbrüder”
Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenkonzert in A-Dur KV 622
Joseph Haydn: Symphonie Nr. 100 in G-Dur Hob.I:100 “Militärsymphonie”

Zugabe des Solisten und des Orchesters
Wolfgang Amadeus Mozart: Arie des Tamino aus der Zauberflöte

Zugabe des Orchesters Franz Schubert: Militärmarsch Nr. 1