Orchester Concentus21 Wien 2019

Festkonzert 15 Jahre Concentus21 Wien

15 Jahre Concentus21 – ein festlicher Anlass! Unter diesem Motto hatte das Orchester zum großen Festkonzert nach Donaustadt geladen. Im festlich geschmückten Saal nahmen über 200 Gäste Platz und lauschten dem Orchester, das mit stattlichen 52 Musikern und Dirigent die Bühne mehr als ausfüllte.

Die festliche Einleitung des musikalischen Teils machte die Ouvertüre zur Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel, bevor die Vereinsobfrau Cornelia Szabó-Knotik in ihrer Ansprache das Publikum begrüßte und vor allem den zahlreich erschienen Stammgästen für ihre langjährige Treue dankte. Beim folgenden Trompetenkonzert von Johann Nepomuk Hummel glänzte der Solist Gerald Grün mit schönem Ton und wurde routiniert vom Orchester begleitet. Den Höhepunkt des Abends bot jedoch Carl Czernys 5. Symphonie, die nahezu vergessen wieder einmal vom Dirigenten und musikalischen Leiter Herbert Krenn “ausgegraben” wurde. Die abwechslungsreichen Sätze zeigten Czernys kompositorisches Können, das sich nicht nur auf Klavieretüden beschränkt.

Ob des überwältigenden Applauses bot das Orchester gleich zwei Zugaben aus der Feder von Carl Michael Ziehrer dar und bewies damit, dass es auch in der wienerischen Unterhaltungsmusik zu Hause ist.

Beim anschließenden Sektempfang war man sich einig, dass es ein gelungenes Konzert war. Publikum und Musiker plauderten angeregt und ließen sich den freundlicherweise von Henkell gesponserten Sekt schmecken.

Plakat Jubiläumskonzert 15 Jahre Concentus21
Plakat Jubiläumskonzert 15 Jahre Concentus21

Programmheft

18. Mai 2019
Veranstaltungszentrum Donaustadt

Solist: Gerald Grün
Dirigent: Herbert Krenn

G. F. Händel – Ouvertüre aus “Feuerwerksmusik”
J. N. Hummel – Trompetenkonzert in Es-Dur
C. Czerny – Symphonie Nr. 5 in Es-Dur

Zugaben des Orchesters:
C. M. Ziehrer: Walzer “In lauschiger Nacht”, Freiherr von Schönfeld Marsch