IL TROVATORE – konzertante Aufführung

Gleich dreimal kam die italienische Originalfassung des “Il Trovatore” von Giuseppe Verdi in konzertanter Form zur Aufführung. Gemeinsam mit dem ArtEnsemble und dem Vocal Ensemble Mödling spielten die Musiker des Concentus21 eine durchaus anspruchsvolle Oper. Eine solche Aufführung durchweg mit Amateur Ensembles zustande zu bringen verdient größten Respekt und erfordert ein hohes Maß an Organisationsgeschick. An dieser Stelle sei deshalb der Dank an Margret Popper-Appel gerichtet, ohne deren unermüdlichen Einsatz dieses Projekt nicht hätte stattfinden können.

16. und 17. März 2013 in Biedermanndorf
21. März in Wien Festsaal Längenfeldgasse

Dirigent: Herbert Krenn
Choreinstudierung: Günther Mohaupt

Solisten:
Leonora, Gräfin von Sargasto: Mónica Chávez (Sopran)
Inez, ihre Vertraute: Hiromi Goto (Sopran)
Ferrando, Knappe Graf Lunas: Nicolas Legoux (Bass)
Azucena, eine Zigeunerin: Maria Droulou (Mezzosopran)
Manrico, der Troubadour: Rafael Alvarez Nava (Tenor)
Ruiz, Manricos Vertrauter: Günther Mohaupt (Tenor)
Zigeuner: Harold Siebenküttel (Bass), Michael Uhlir (Bass)
Luna, Graf von Aragón: Russi Nikoff (Bariton)