Orchester in der Krypta

Sommerkonzert “Musik der Familie Strauss”

Das Sommerkonzert mit “Musik der Familie Strauss” bot einen vergnüglichen Sommerabend. Unter der bewährten Leitung von Herbert Krenn spielte das Orchester bekanntes und beliebtes aus der Feder der Familie Strauss. Lediglich der Solist Benedikt Gross an der Tuba griff zu einer Zugabe von Telemann, die für eine schöne Abwechslung sorgte.

17. und 19. Juni 2016 in Krypta der Canisiuskirche

Dirigent: Herbert Krenn
Solist: Benedikt Gross (Tuba)

Johann Strauss (Vater): “Die Sorgenbrecher”, Walzer Op. 230
Johann Strauss (Sohn): Romanze Nr. 1 in d-Moll Op. 243, Romanze Nr. 2 in g-Moll Op. 255, “Deutschmeister Jubiläumsmarsch”, Op. 47, “Phönixschwingen”, Walzer Op. 125, “Blumenfestpolka”, Op. 111, “Spanischer Marsch”, Op. 433, “Du und Du”, Walzer Op. 367
Josef Strauss: “Dorfschwalben aus Österreich”, Walzer Op. 164
Eduard Strauss: “Bahn frei”, Schnellpolka Op. 45

Zugabe des Solisten
Georg Philipp Telemann: Fantasie in a-moll 4.Satz Allegro

Zugaben des Orchesters
Josef Strauss: “Auf Ferienreisen”, Op. 133
Johann Strauss Sohn: “An der schönen blauen Donau”, Walzer Op. 314 Johann Strauss Vater: “Radetzky-Marsch”, Op. 228